Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Zweckverband Wasserversorgung Pirna/Sebnitz Zweckverband Wasserversorgung Pirna/Sebnitz

 Für Havarie- und Störfälle:

Störungsrufnummer:

0351 50178882

Für alle anderen Angelegenheiten:

 

Telefon:   035971 80 60 - 0

Telefax:   035971 80 60 - 99


oder schreiben Sie uns eine E-Mail an

info@zvwv.de

kundenservice@zvwv.de

Trinkwasseraufbereitungsanlagen des ZVWV

 

Das Wasser im Versorgungsgebiet stammt aus der Talsperre und dem Wasserwerk Gottleuba sowie dem Wasserwerk Endlerkuppe mit den beiden Tiefbrunnen im Kirnitzschtal.

 

Talsperre und Wasserwerk Gottleuba

Geschichte:

1965 bis 1974  Bau der Talsperre 
1976                  erste Wasserabgabe nach Bau eines geschlossenen Schnellfilters 
1982  Fertigstellung des Wasserwerkes 
1997  Rekonstruktion des Wasserwerks 
2000  Elbe-Dükerung in Königstein 
2005  Erweiterung der Aufbereitung im Wasserwerk um eine 2. Filterstufe 
seit 2007  Erneuerung der 1. Filterstufe 


Das Einzugsgebiet der Talsperre Gottleuba hat eine Fläche von 35,7 km². Davon

sind etwa 22 % bewaldet und 74 % werden landwirtschaftlich genutzt.

Die Aufbereitungstechnologie des Rohwassers gewährleistet die Trinkwasser-Qualitätssicherung nach den Forderungen der Trinkwasserverordnung. Das Trinkwasser wird in mehreren Verfahrensschritten aufbereitet: 

  • Aufhärtung
  • Flockungsfiltration
  • pH-Wert-Einstellung
  • Desinfektion

 

Wasserwerk Endlerkuppe

Geschichte:

1971 Bau des Wasserwerkes 
seit 2003     Sanierung des Wasserwerkes

 

Das Wasser für die Wasserversorgung wird aus zwei Tiefbrunnen im Kirnitzschtal entnommen:
Brunnen 1: Felsenmühle
Brunnen 2: Neumannmühle

 

Die Brunnen wurden ca. 240 m tief in den Sandstein niedergebracht. Das aufbereitete Trinkwasser des Wasserwerkes Endlerkuppe wird mit Trinkwasser vom Wasserwerk Gottleuba vermischt und an ca. 35.000 Einwohner in Sebnitz, Neustadt/Sa. und den Wasserzweckverband "Mittlere Wesenitz" geliefert. Die Aufbereitungstechnologie des Rohwassers gewährleistet die Sicherung der Trinkwasserqualität nach den Forderungen der Trinkwasserverordnung. Das Rohwasser wird in zwei Verfahrensschritten aufbereitet:

  • Aufhärtung, Filtration und ph-Wert-Einstellung in einer Filterstufe
  • Desinfektion (bei Bedarf)

Datenschutzerklärung

des Zweckverband Wasserversorgung Pirna/Sebnitz

Wir wissen, dass Datenschutz und Datensicherheit ein wichtiges Thema für Sie ist. Die Sicherstellung der Vertraulichkeit und der Integrität der von Ihnen uns anvertrauten Daten ist für uns daher von wesentlicher Bedeutung. Wir möchten Sie an dieser Stelle informieren, welche Informationen wir von Ihnen erfassen und wie wir sie im Einzelnen verwenden.

Da Gesetzesänderungen oder Änderungen unserer unternehmensinternen Prozesse eine Anpassung dieser Datenschutzerklärung erforderlich machen können, bitten wir Sie, diese Datenschutzerklärung regelmäßig durchzulesen. Diese Datenschutzerklärung ist am 17.10.2018 veröffentlicht und in Kraft getreten.

1. Name und Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist der

Zweckverband Wasserversorgung Pirna/Sebnitz

Markt 11, 01855 Sebnitz

info@zvwv.de

nachfolgend bezeichnet als „ZVWV“.

Bei Fragen rund um Datenschutz, kann unser Datenschutzbeauftragter unter der vorstehenden Anschrift oder unter der E-Mail-Adresse datenschutz@zvwv.de erreicht werden.

2. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, die dazu genutzt werden können, persönliche oder sachliche Verhältnisse über Sie zu erfahren, wie Name, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse.

Informationen, mit denen wir keinen Bezug zu Ihrer Person herstellen können, sind grundsätzlich keine personenbezogenen Daten.

3. Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

3.1 Datenverarbeitung auf der Website

3.1.1 Server-Protokolldaten

Beim Aufruf unserer Website werden durch ihren verwendeten Internet-Browser, automatisch Daten an den Server dieser Website gesendet und zeitlich begrenzt in einem sogenannten Logfile gespeichert. Bis zur automatischen Löschung werden u.a. nachstehende Daten gespeichert:

-             IP-Adresse des Endgeräts des Besuchers,

-             Datum und Uhrzeit des Zugriffs durch den Besucher,

-             Webseite, von der aus dem Besucher auf die vorliegende Webseite gelangt ist sowie

-             Browser und Betriebssystem des Endgeräts des Besuchers sowie der Name des vom Besucher verwendeten Access-Providers.

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO gerechtfertigt. Das berechtigte Interesse des ZVWV liegt in der Gewährleistung der Sicherheit und Stabilität des Webauftritts.

3.2 Datenverarbeitung von Kunden

3.2.1 Begründung und Durchführung des Vertragsverhältnisses

Im Rahmen der Begründung und Durchführung des Vertragsverhältnisses mit einem Kunden verarbeiten wir sämtliche dafür notwendige personenbezogenen Daten. Die personenbezogenen Daten werden von Ihnen zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses im Antragsformular abgefragt.

Die personenbezogenen Daten können vielfältiger Natur sein. So werden insbesondere Name, Wohnort, Kontaktdaten, Bankdaten oder den vorgenannten vergleichbaren Daten verarbeitet.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung ist die Durchführung des Vertrages mit Ihnen, Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, sowie die Erfüllung gesetzlicher Pflichten (z.B. handels- und steuerrechtlicher) gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO.

3.2.2 Jährliche Zählkarte

Für die jährliche Lesung des Wasserzählers senden wir Ihnen eine entsprechende Zählerkarte zu. Sie geben dort den zum Zeitpunkt der Ablesung angezeigten Stand des Wasserzählers an und senden die Zählerkarte an uns zurück.

Die personenbezogenen Daten können demnach sein: Name, Kontaktdaten, Kundennummer, Zählernummer und -stand oder vergleichbare Daten.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung ist die Durchführung des Vertrages mit Ihnen, Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, sowie die Erfüllung gesetzlicher Pflichten (z.B. handels- und steuerrechtlicher) gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO.

3.3 Datenverarbeitung im Bewerbungsprozess

Sofern Sie uns im Rahmen einer Bewerbung personenbezogene Daten anvertrauen (u.a. Name, Kontaktdaten, Bewerbungsunterlagen), werden diese lediglich für den Bewerbungsprozess verarbeitet. Der Zweck ist die Bewerberauswahl für ein Beschäftigungsverhältnis. Ihre Daten werden nicht für andere Verarbeitungszwecke verwendet.

Rechtsgrundlage ist die Durchführung eines vorvertraglichen Vertragsverhältnisses gem. Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO in Verbindung mit § 26 BDSG.

4. Weitergabe von Daten und Kategorien von Empfänger

Personenbezogene Daten werden an Dritte übermittelt, wenn

  • die betroffene Person nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO dazu ausdrücklich eingewilligt hat,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass die betroffene Person ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe ihrer Daten hat,
  • für die Datenübermittlung nach Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, und/oder
  • dies nach Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO für die Erfüllung eines Vertragsverhältnisses mit der betroffenen Person erforderlich ist.

Unter den vorgenannten Voraussetzungen können Kategorien von Empfänger personenbezogener Daten insbesondere sein:

  • Behörden und sonstige öffentliche Stellen im Rahmen ihrer hoheitlichen Aufgaben, sofern wir zur Übermittlung der Daten verpflichtet sind
  • Banken für die Abwicklung von Zahlungen
  • Auftragsverarbeiter für Erbringung von Dienstleistungen wie z.B. Wartung und Pflege von IT-Systemen

5. Dauer der Datenspeicherung

Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Ihre personenbezogenen Daten werden daher nur so lange, wie dies zur Erreichung der für die jeweilige Datenverarbeitung genannten Zwecke erforderlich oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorgesehen ist, gespeichert. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gelöscht.

6. Datenübermittlung in ein Drittland

Es findet keine Datenübermittlung in ein Land außerhalb der europäischen Union statt.

7. Automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling findet nicht statt.

 

8. Ihre Rechte als betroffene Person

Soweit Ihre personenbezogenen Daten durch uns verarbeitet werden, stehen Ihnen als betroffene Person folgende Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft über die verarbeiteten personenbezogenen Daten nach Art. 15 DSGVO.
  • Recht auf unverzügliche Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten nach
    Art. 16 DSGVO.
  • Recht auf unverzügliche Löschung personenbezogener Daten nach Art. 17 DSGVO.
  • Recht die Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO zu verlangen,
  • Recht auf Einschränkung der Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO.
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung nach Art. 21 DSGVO, wenn die Verarbeitung aufgrund einer im öffentlichen Interesse liegenden oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgenden Aufgabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. e) DS-GVO oder aufgrund eines berechtigten Interesses des Verantwortlichen Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO erfolgt.
  • Recht auf jederzeitigen Widerruf erteilter Einwilligungen nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO.

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen der §§ 34 und 35 BDSG.

Die zuvor genannten Rechte können Sie formfrei an unsere Geschäftsadresse oder direkt an unseren Datenschutzbeauftragten richten.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde für den Datenschutz einzulegen, die für den Ort ihres Aufenthaltes oder Arbeitsplatzes oder für den Ort des mutmaßlichen Verstoßes zuständig ist.

Die Liste der Datenschutzbehörden der Bundesländer finden Sie unter  https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

(Stand 17.10.2018)